iwm_46202879

Mauermörtel

Massive und stabile Wände bilden die wichtigsten Bauteile eines Gebäudes. Stein auf Stein gemauert müssen Wände nicht nur die statischen Lasten des Hauses tragen, sondern als Außenwände auch eine feste und schützende Hülle bilden. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an den Mauermörtel. Er gleicht die Unebenheiten der Steine aus und sorgt so für eine gleichmäßige Lastabtragung. Die Mörtelfuge ist dabei nicht etwa eine Schwachstelle, sondern das Gegenteil: Erst die richtig ausgeführte Fuge garantiert die Sicherheit des Bauwerkes und eine lange Lebensdauer der Bausubstanz.

Viele Steine sind noch lange keine Wand.

Mauerwerk ohne Mörtel weist eine stark verminderte Tragfähigkeit auf, da die statischen Lasten sich nicht gleichmäßig von Stein zu Stein übertragen können. Erst der Mörtel stellt sicher, dass die Wand später keine Risse bekommt, dass sie problemlos verputzt werden kann und Wind und Wetter standhält. Was die wenigsten wissen: Auch der Schallschutz und der Brandschutz einer Wand, sogar der Wärmeschutz, werden nur in Verbindung mit dem richtigen Mauermörtel erreicht.

 
Weitere Informationen finden Sie in unserem Downloadbereich …