Bildschirmfoto 2014-05-19 um 15.24.57
Bildschirmfoto 2014-05-19 um 15.23.58Bildschirmfoto 2014-05-19 um 15.23.52

Calciumsulfat-Fließestrich

Calciumsulfat-Fließestrich besitzt eine sehr hohe Wärmeleitfähigkeit und eine extrem hohe Belastbarkeit. Somit kann er dünner als andere Estriche eingebaut werden. Das bringt einen großen Vorteil bei einer Fußbodenheizung: Der Abstand vom Rohr zur Oberfläche wird kleiner, dadurch gelangt die Wärme der Fußbodenheizung sehr schnell an die Oberfläche. Das bedeutet wiederum kürzere Aufheizzeiten, der Fachmann spricht von der hohen Regelflexibilität. Zeitgleich kann die Vorlauftemperatur gesenkt werden, das schont den Geldbeutel der Bewohner. Und noch einen weiteren Joker spielt Calciumsulfat-Fließestrich aus: Die dünnere Estrichdecke erlaubt eine dickere Dämmschicht. Und das verbessert maßgeblich die Energiebilanz einer Fußbodenheizung.

Schneller benutzbar: Calciumsulfat-Fließestrich.

Nicht nur die leichte Verarbeitung und der sparsame Materialeinsatz bringen Vorteile. Der Calciumsulfat-Fließestrich ist für ungeduldige Bauherren und Modernisierer ein großer Pluspunkt. Denn er ist oft schon nach nur einem Tag begehbar und nach sieben Tagen kann das Aufheizen gestartet werden. Wetterbedingte Bauverzögerung? Nicht bei Calciumsulfat-Fließestrich. Er kann auch bei Außentemperaturen unter null Grad verarbeitet werden.

Keine Einschränkung beim Bodenbelag.

Der Oberbelag prägt natürlich das eigentliche Erscheinungsbild eines Fußbodens. Calciumsulfat-Fließestrich ist besonders eben und gewährt so besondere Freiheiten. Calciumsulfat-Fließestrich kennt keine Erscheinungen wie das „Schüsseln“ (Anheben der Ränder und Ecken) oder andere Verformungen – das spart Kosten, Stress und Aufwand auch in späteren Jahren.

fliessestrich_logo

Mehr erfahren Sie unter www.pro-fliessestrich.de
Weitere Informationen finden Sie ebenfalls in unserem Downloadbereich …